LAS > Qualitätsagentur > Evaluation > Externe Evaluation > Was wird evaluiert?

Inhaltsspalte

Was wird evaluiert?

Die Evaluation bezieht sich auf das bayerische Qualitätstableau. Zu den dort beschriebenen zentralen Merkmalen von Schul- und Unterrichtsqualität sammelt die Evaluation Daten und liefert den Schulen eine detaillierte Rückmeldung. Das Qualitätstableau greift neue bildungspolitische Entwicklungen auf, stützt sich auf die im Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetz verankerten Aufgaben der bayerischen Schulen, bezieht sich eng auf den kompetenzorientierten LehrplanPlus und integriert die Erkenntnisse der Schul- und Unterrichtsforschung.

Untersucht und bewertet werden die Qualität von Unterrichts- und Erziehungsprozessen sowie die Qualität schulischer Organisationsprozesse.

Vier Module systematisieren diese Prozesse als Kernaufgaben von Schule:

Die dort verankerten Anforderungen an qualitätsvolle Schule und qualitätsvollen Unterricht werden in der Evaluation durch konkrete Indikatoren erfasst.

Die Rahmenbedingungen der Einzelschule und die Ergebnisse der schulischen Arbeit werden ebenfalls betrachtet und beschrieben.

Zudem finden aktuell bildungspolitisch relevante Themen auch als Wahlpflichtthemen in der Evaluation Berücksichtigung.Nach Heterogenität und Digitalisierung (seit dem Schuljahr 2019/20) steht den Schulen ab dem Schuljahr 2020/21 zusätzlich das Thema Offener Ganztag zur Auswahl. Eine sukzessive Erweiterung der Wahlpflichtthemen ist geplant.