LAS > Lernstandserhebungen > Jahrgangsstufe 8

Inhaltsspalte

Lernstandserhebungen in Jahrgangsstufe 8

Standardisierte Lernstandserhebungen

In der Jahrgangsstufe 8 besteht die Möglichkeit die Vergleichsarbeiten VERA-8 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchzuführen.

Tipp: Im geschützten Bereich der VERA-Themenseite stehen auch die Testaufgaben aus vergangenen Jahren sowie entsprechende didaktische Materialien zur Weiterarbeit bereit. Diese können jederzeit zur Lernstandserhebung genutzt werden. Für einige Jahrgänge können Sie dort zudem Kompetenzstufen-Schlüssel herunterladen, die Ihnen Rückschlüsse auf die erreichten Kompetenzniveaus der Schülerinnen und Schüler erlauben. Sie finden diese im Downloadbereich unter der Überschrift Hinweise.

Der nächste reguläre Durchgang der Vergleichsarbeiten VERA-8 findet im Frühjahr 2022 statt. Weitere Informationen zu diesem Durchgang finden Sie hier. Das Bayerische Landesamt für Schule bietet wie gewohnt entsprechende Ergebnisrückmeldungen zur Unterstützung und Weiterarbeit im Unterricht an. Darüber hinaus liefern die bereitgestellten Hinweise zur Weiterarbeit zahlreiche Anregungen für die nachfolgende Förderung im Unterricht.

Zentrale curriculare Lernstandserhebungen

Die Aufgaben für zentrale curriculare Lernstandserhebungen werden von Lehrkräften schulartspezifisch erstellt. Sie orientieren sich an den Komptenzerwartungen des bayerischen LehrplanPlus und weisen einen engen curricularen Bezug auf. Das ISB stellt in der Jahrgangsstufe 8 die Jahrgangsstufentests für die Fächer Deutsch und Mathematik bereit. Alte Aufgaben können hier heruntergeladen werden:

Tipp: Im mebis-Prüfungsarchiv finden Lehrkräfte neben den aktuellen Aufgaben der Jahrgangsstufentests weitere Materialien, die aus urheberrechtlichen Gründen erst nach Anmeldung heruntergeladen werden können.

Schulinterne Lernstandserhebungen

Ein weiterer Fundus zur Erstellung von Lernstandserhebungen sind die an vielen Schulen geführten Prüfungsarchive. Hier können die Lehrkräfte auf bereits vorliegende Nachprüfungen und Aufnahmeprüfungen zurückgreifen, in denen die wesentlichen Unterrichtsinhalte einer Jahrgangsstufe enthalten sind, und die in der Regel bereits mehrfach von erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen erprobt wurden. Auch intern entwickelte, meist curricular ausgerichtete Instrumente, wie z. B. ergänzende Jahrgangsstufentests oder klassenübergreifende Arbeiten, können der Lernstandserhebung dienen.

Anregung für das Fach Deutsch am Gymnasium: Es wird empfohlen in den Jgst. 5–10 als Lernstandserhebung einen Übungsaufsatz schreiben zu lassen, wobei entweder ein Schreibformat oder mehrere Formate der jeweiligen Jahrgangsstufe angeboten werden können. Dies kann selbstverständlich auch klassenübergreifend gestaltet werden. Bezüglich einer pragmatischen Erhebung des Lernstandes und der dazugehörigen Rückmeldung sollten sich die Lehrkräfte in einer Fachschaft auf vergleichbare Bewertungsparameter einigen, die eine aussagekräftige Einschätzung erlauben (z. B. Textverständnis, Argumentationsfähigkeit, Ausdrucksvermögen).

Verlagsseitige Angebote zur Lernstandserhebung

Viele Verlage bieten Diagnoseinstrumente an, die auf konkrete Lehrwerke bezogen sind und teilweise online durchgeführt werden können. Inwiefern diese Angebote geeignet sind, um den aktuellen Lernstand der Schülerinnen und Schüler in einem bestimmten Fach an einer bestimmten Schulform zu erheben, muss einzelfallbezogen von der jeweiligen Lehrkraft beurteilt werden.

 

Seitenspalte

imgquer

Fragen & Antworten

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Durchführung von Lernstandserhebungen haben wir auf einer separaten Seite für Sie zusammengestellt.

» Fragen & Antworten

Portal „gemeinsam.Brücken.bauen“

Fachliche Unterstützung zum Förderprogramm „gemeinsam.Brücken.bauen“ (z. B. Best-Practice-Beispiele) bietet das Webportal des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB).

» gemeinsam.Brücken.bauen