LAS > Landesstelle für den Schulsport > Lehrerfortbildung

Inhaltsspalte

Lehrerfortbildung

Online-Fortbildungen und Präsenzlehrgänge nach den Osterferien

Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen und des KMS vom 2. März 2022 können mit Beginn der Osterferien wieder Lehrgänge in Präsenzform stattfinden. Bei der Gestaltung der Lehrgangsprogramme werden etwaige pandemiebedingte Unterrichtsbedingungen im Präsenzunterricht berücksichtigt, um einen flexiblen, an ggf. vorgegebene Infektionsschutzmaßnahmen angepassten Einsatz der Inhalte zu ermöglichen.

Hier geht es zur Übersicht mit den aktuellen Lehrgangsangeboten der Staatlichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht.

Soweit Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden, finden diese im Rahmen von strengen Hygienekonzepten statt, die sich nach der zum jeweiligen Zeitpunkt des Präsenzlehrgangtermins gültigen Fassung der BayIfSMV richten. Die teilnehmenden Lehrkräfte erhalten im Rahmen ihrer Einladung zu den jeweiligen Präsenzlehrgängen genaue Informationen zu den jeweils geltenden Hygienebestimmungen, um ein Ansteckungsrisiko bestmöglich zu minimieren. Bitte beachten Sie, dass sich diese Hygieneregeln aufgrund weiterer möglicher Entwicklungen und regionaler Besonderheiten auch rasch ändern können.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz besucht Lehrerfortbildung „Fit für den Sportunterricht an der Grundschule“ in Zeil am Main

Erkundigt man sich bei Schülerinnen und Schülern nach dem Lieblingsfach, ist eines (fast) immer ganz vorne mit dabei: Der Sportunterricht. Ob in der Halle, auf dem Trainingsgelände oder in der freien Natur: Sport und Bewegung sind gesund. Für Kultusstaatssekretärin Anna Stolz ist Sport „mehr als nur ein Unterrichtsfach. Junge Menschen brauchen den Schulsport. Er steht für Gesundheit, Spaß und Lebensfreude. Unser Ziel muss es sein, so früh wie nur möglich unsere Schülerinnen und Schüler nachhaltig für den Sport zu begeistern. Gerade in der Grundschule können wir dabei ganz bewusst den Bewegungsdrang und die Neugierde der Kinder nutzen.“ Wie das in der praktischen Umsetzung erfolgen kann, schaute sie sich bei einem Lehrgangsbesuch der Staatlichen Lehrerfortbildung für den Sportunterricht an.

Nach einer Gesprächsrunde mit den Schulleitungen der Grund- und Mittelschule Zeil am Main, Andrea Rauh und Sven Steger, der zuständigen Schulamtsdirektorin Claudia Schmidt vom staatlichen Schulamt im Landkreis Haßberge und Abteilungsleiter Martin Zangerl vom Bayerischen Landesamt für Schule/LASPO sowie einer kurzen Begrüßung der Lehrkräfte erhielt die Kultusstaatssekretärin Anna Stolz einen Einblick in den praktischen Lehrgangsteil zum Handlungsfeld „Turnen an Geräten/Bewegungslandschaften“.

Dabei hatte sie sichtlich Freude an den Übungen mit Matte, Rollbrett, Langbank und Barren: „Ich war in den letzten beiden Jahren ganz besonders angetan, mit wieviel Fachkompetenz, Engagement und kreativen Ideen unsere Lehrkräfte überall in Bayern auch im Distanz- und Wechselunterricht Sportangebote ermöglicht haben. Das war auch heute greifbar. Deutlich wurde einmal mehr, wie wertvoll neue Impulse sind und wieviel man voneinander auch im gegenseitigen Austausch lernen kann. Sport lebt auch von Kreativität, von Abwechslung und Enthusiasmus. Dafür ist eine ständige Weiterentwicklung enorm wichtig. Ich freue mich daher sehr, dass unsere Lehrerfortbildung für ganz junge ebenso wie für erfahrene Lehrkräfte ein so umfangreiches, vielfältiges und praxisbezogenes Angebot bereithält.“

Im Gespräch mit der Lehrgangsleiterin Katja Wagner ließ sie sich zunächst die verschiedenen Stationen der Bewegungslandschaft erklären und probierte dann ihre persönlichen Lieblingsstationen aus: das Balancieren über die Seilbrücke am Barren und über die Hängebrücke in Form einer umgedrehten Langbank auf Gymnastikstäben; Anleitung und Hilfestellung erhielt sie dabei durch die Lehrgangsteilnehmerinnen. „Die Eigenrealisation steht bei unseren Lehrgängen immer im Vordergrund, denn dadurch bleiben die Übungen im Gedächtnis und die Lehrkräfte können sich besser in ihre Schülerinnen und Schüler hineinversetzen. Gleichzeitig werden Differenzierungsmöglichkeiten aufgezeigt und Sicherheitsaspekte thematisiert." An den folgenden Lehrgangstagen stehen weitere Übungseinheiten auf dem Programm: zum Beispiel kleine und große Ballspiele, Spiele mit Schlägern, kindgemäße Tanzformen, Jonglieren und akrobatische Grundformen, Orientierungslauf oder kooperative Spiele.

Die Fortbildungsreihe „Fit für den Sportunterricht“ hat in der staatlichen Lehrerfortbildung eine lange Tradition und einen hohen Stellenwert. Seit vielen Jahren bekommen bayerische Lehrkräfte aus verschiedenen Schularten hier nützliche Hilfestellungen und wertvolle Impulse für ihren Sportunterricht. Grundschullehrerinnen und -lehrer widmen sich in der Fortbildungsreihe „Fit für den Sportunterricht in der Grundschule“ der Behandlung der Grundsportarten des Sportunterrichts, der Organisation, dem Umgang mit entwicklungsbedingten Lernvoraussetzungen, rechtlichen Grundlagen des Schulsports sowie Aspekten der Inklusion. Die zweigeteilten Lehrgänge erstrecken sich über insgesamt 2 Schulwochen und werden in allen bayerischen Regierungsbezirken angeboten.

Seitenspalte

Kontakt

Achim Buchwald
Referatsleitung
Referat 5.3 Lehrerfortbildung

Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 340
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 349
E-Mail:

Sonya Pönitsch
stellv. Referatsleitung
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 341
E-Mail:

Melanie Dernerth
Sekretariat Lehrerfortbildung
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 345
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 349
E-Mail:

Carmen Glaser-Holzer
Sekretariat Lehrerfortbildung
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 346
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 349
E-Mail:

Bayerisches Landesamt für Schule
Stuttgarter Str. 1
91710 Gunzenhausen

eSession|sportiv im Schuljahr 2021/22

Weitere eSession-Angebote gibt es hier.