LAS > Themenseite VERA > Fragen und Antworten

Inhaltsspalte

Fragen und Antworten zu den zusätzlichen Durchgängen im Herbst

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf Fragen zu den zusätzlichen Durchgängen der Orientierungs- und Vergleichsarbeiten im Herbst.

Welche zusätzlichen Durchgänge werden im Herbst 2021 angeboten?

  • Orientierungsarbeiten für die 3. Klasse
    Die Orientierungsarbeiten werden zu Beginn des neuen Schuljahres einmalig für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 3 angeboten. Sie nehmen die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Fach Deutsch in den Blick und sind inhaltlich auf den LehrplanPLUS für die Grundschule bezogen, wobei der Schwerpunkt im Lernbereich Richtig schreiben liegt.
  • Vergleichsarbeiten für die 4. Klasse
    Die Vergleichsarbeiten VERA-3 können im Herbst 2021 einmalig mit der Jahrgangsstufe 4 durchgeführt werden. Sie erlauben eine Einschätzung des Leistungsstands der Klasse vor dem Hintergrund der bundesweit gültigen Bildungsstandards. Da diese Standards erst zum Ende der Grundschulzeit erreicht werden sollen, bleibt genügend Zeit, um die noch nicht behandelten Themen und die noch nicht sicher beherrschten Inhalte und Kompetenzen, die in den Bildungsstandards abgebildet werden, im Unterricht stärker in den Fokus zu nehmen. Zu Beginn der 4. Klasse werden die Vergleichsarbeiten in den Fächern Deutsch und Mathematik durchgeführt. Im Fach Deutsch liegt der Schwerpunkt im Herbst 2021 auf den Kompetenzbereichen Lesen und Zuhören, im Fach Mathematik auf der Leitidee Raum und Form.
  • Vergleichsarbeiten für die 9. Klasse
    Im Schuljahr 2021/22 haben Lehrpersonen an weiterführenden Schulen die Gelegenheit VERA-8 erneut durchzuführen und das aktuelle Kompetenzniveau ihrer 9. Klasse in Bezug zu den Bildungsstandards für den Hauptschulabschluss bzw. den mittleren Schulabschluss zu setzen. Je nach Abschlussziel bleiben knapp ein bis zwei Jahre Zeit, um festgestellte Rückstände aufzuholen und das bereits erworbene Wissen und die individuellen Fertigkeiten zu nutzen, um noch nicht angegangene Lerninhalte zu erarbeiten. Im Herbst 2021 liegt der Schwerpunkt im Fach Deutsch auf dem Kompetenzbereich Orthografie, im Fach Mathematik auf der Leitidee Raum und Form. Im Fach Englisch werden die beiden Testbereiche Lese- und Hörverstehen angeboten.

Wann finden die Vergleichs-/ Orientierungsarbeiten im Herbst 2021 statt?

Die Vergleichsarbeiten im Herbst 2021 finden innerhalb eines zweiwöchigen Durchführungszeitraums statt. Dieser Zeitraum unterscheidet sich an Grundschulen und weiterführenden Schulen:

Jede Schule kann selbst entscheiden, an welchen Tagen innerhalb dieses zweiwöchigen Zeitfenster die Vergleichsarbeiten geschrieben werden. Die Übermittlung der Schülerergebnisse an das Landesamt für Schule muss bis zum Ende der Dateneingabe abgeschlossen sein, damit eine Rückmeldung erstellt werden kann.

Werden für die Vergleichs-/ Orientierungsarbeiten im Herbst 2021 noch einmal gedruckte Testhefte an die Schulen geliefert?

Schulen, für die sich aus der entsprechenden gesonderten Anweisung des StMUK eine Pflicht zur Teilnahme an den Vergleichsarbeiten ergab, haben im Schuljahr 2020/21 gedruckte Testhefte erhalten. Wenn die Testhefte noch nicht genutzt wurden oder Restbestände vorhanden sind, können diese auch noch im Herbst 2021 eingesetzt werden. Für die freiwillige Durchführung im Herbst 2021 werden keine neuen Testhefte bereitgestellt. Allerdings können Sie die Testhefte im geschützten Bereich der VERA-Themenseite herunterladen.

Erhalte ich für die Durchgänge im Herbst eine Ergebnisrückmeldung vom Landesamt für Schule?

Wenn Sie die Ergebnisse für Ihre Klasse bis zum Ende des Dateneingabezeitraums im geschützten Bereich des VERA-Portals eingegeben haben, erhalten Sie auch im Herbst 2021 vom Bayerischen Landesamt für Schule detaillierte Individual- und Klassenrückmeldungen zu den Ergebnissen der Vergleichs- und Orientierungsarbeiten.

Diese Ergebnisrückmeldungen geben Ihnen nicht nur Informationen darüber, wo Ihre Schülerinnen und Schüler mit Blick auf die zu erreichenden Bildungsstandards aktuell stehen, sondern ermöglichen auch eine klassenübergreifende Einordnung der Ergebnisse. Für den konkreten Unterricht in Ihrer Klasse können Sie auch die Informationen aus den Rückmeldungen zu den Leistungen Ihrer Klasse in den einzelnen Aufgaben nutzen. Diese geben Ihnen unter anderem Auskunft über die relativen Stärken und Schwächen Ihrer Klasse.

Die Informationen aus den Rückmeldungen sollen den schulinternen Austausch über Ergebnisse und Unterrichtsprozesse anregen und so die Entwicklung von kompetenzorientiertem Unterricht unterstützen. Hierfür stehen Ihnen im geschützten Bereich des VERA-Portals auch im Herbst didaktische Materialien zur Verfügung, die vielfältige Anregungen zur Weiterarbeit mit bestimmten Themen und Aufgaben geben.

Kann ich die zusätzlichen Durchgänge der Vergleichs- und Orientierungsarbeiten als Lernstandserhebung nutzen?

Die zusätzlichen Durchgänge der Vergleichs- und Orientierungsarbeiten werden ausdrücklich als Lernstandserhebung empfohlen. Die Vergleichs- und Orientierungsarbeiten wurden durch ein erpobtes Pilotierungsverfahren aufwändig und sehr sorgfältig entwickelt und ermöglichen, dass die Schule als Ganzes und die Lehrkräfte für ihre Klassen eine objektive Rückmeldung darüber erhalten, welches Wissen sowie welche Fähig- und Fertigkeiten die einzelnen Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse erworben haben. Anders als übliche Klassenarbeiten orientieren sie sich in erster Linie an den bundesweit gültigen Bildungsstandards und prüfen nicht nur die zuletzt im Unterricht behandelten Inhalte.

Sind die Aufgaben aus den Vergleichsarbeiten überhaupt noch passend, wenn sie ein halbes Jahr später als üblich durchgeführt werden?

Da die Vergleichsarbeiten die Einschätzung des Leistungsstands der Schülerinnen und Schüler vor dem Hintergrund der bundesweit gültigen Bildungsstandards, die erst am Ende der 4. Jahrgangsstufe bzw. zum Zeitpunkt des Hauptschulabschluss/des mittleren Schulabschluss zu erreichen sind, vornehmen, sind die Vergleichsarbeiten auch zu Beginn der 4. bzw. 9. Jahrgangsstufe gut geeignet, um die bisher erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten einzuschätzen. Zu Beginn der 4. bzw. 9. Jahrgangsstufe verbleibt noch genügend Zeit, um die noch nicht behandelten Themen und die noch nicht sicher beherrschten Inhalte und Kompetenzen, die in den Vergleichsarbeiten abgefragt und in den Bildungsstandard abgebildet werden, im Unterricht stärker in den Fokus zu nehmen.

Ich habe trotz des Wechsel- und Distanzunterrichts die Vergleichs-/ Orientierungsarbeiten im Frühjahr 2021 durchgeführt. Kann ich im Herbst noch einmal teilnehmen?

Eine erneute Teilnahme im Herbst ist grundsätzlich möglich. Dabei ist allerdings zu beachten, dass bei diesen Schülerinnen und Schülern aufgrund der Vertrautheit mit den Aufgabenstellungen Übungseffekte zu erwarten sind.
Die Lernstandserhebungen im Herbst 2021 richten sich v. a. an Schulen, denen wegen der Coronavirus-Pandemie die Teilnahme an den Vergleichs- und Orientierungsarbeiten im Frühjahr 2021 nicht möglich war. Sie sollen zu Beginn des neuen Schuljahres im Herbst 2021 die Möglichkeit erhalten, VERA mit den betroffenen Klassen doch noch durchzuführen. Es werden daher auch dieselben Aufgaben wie im Frühjahr eingesetzt, damit die vielerorts noch vorliegenden gedruckten Testhefte erneut genutzt werden können. Bitte beachten Sie auch, dass im Herbst 2021 keine neuen Testhefte bereitgestellt werden.

 

Seitenspalte

imgquer

Geschützter Bereich

Testmaterialien, Ergebnisrückmeldungen, didaktische Handreichungen und vieles mehr stehen im passwortgeschützten Bereich zur Verfügung.

» Direkt zum Login

Hilfe

Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Hotline wenden unter Tel. 09831 686-186 oder eine E-Mail senden an .

» Unterstützung erhalten