LAS > Landesstelle für den Schulsport

Inhaltsspalte

Lehrerfortbildung

Lehrgangsangebote im Schuljahr 2022/23 (1. Schulhalbjahr)

Zielgruppe und Teilnehmerzahl:
In der Regel nur für Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport. Sofern nicht anders angegeben, ist die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt.

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt über https://fibs.alp.dillingen.de/
Wir weisen darauf hin, dass aufgrund des Infektionsgeschehens Lehrgänge gegebenenfalls auch kurzfristig abgesagt werden müssen. Prüfen Sie hierzu am Vorabend des Lehrgangs nochmals den Posteingang Ihres Email-Accounts.

103-901 (A): Laufen mit Köpfchen – Orientierungslauf (indoor und outdoor)

Kondition und Koordination, Kommunikation und Kreativität, Problemlösungskompetenz, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit sind nur einige Schlüsselqualifikationen, die über den Orientierungslauf entwickelt werden können. Gezeigt werden Indoor- und Outdoorvarianten bis hin zur projektorientierten, fächerübergreifenden Rallye-Methode auf dem Schulgelände. Der Orientierungslauf erlaubt es, Schülerinnen und Schüler verschiedener Schularten mit unterschiedlichen physischen und kognitiven Voraussetzungen im Unterricht gemeinsam und motivierend zu trainieren. Damit bietet er viele Möglichkeiten, spielerisch Orientierungsfähigkeit, läuferische Ausdauer und geistige Beweglichkeit insbesondere im Basissport zu schulen, sowie über die Schularten hinweg gemeinsame Laufprojekte durchzuführen. Der eintägige Lehrgang präsentiert eine geeignete Auswahl an Spielformen für Halle und Schulgelände für die Jahrgangsstufen 1 mit 12. Besonderer Hinweis:
Die Lehrgangsorte und -zeiten werden den Schulen rechtzeitig über FIBS mitgeteilt. Erst dann kann eine Bewerbung erfolgen!

103-902 (A): Handball und Fußball – kompetenzorientierte Sportspielvermittlung ab Jgst. 6

Die Sportspiele Handball und Fußball ähneln sich in Ihrem grundlegenden Anforderungsprofil, weshalb der LehrplanPlus übereinstimmende Kompetenzerwartungen beschreibt. Die neue und kombinierte Art der Spielvermittlung soll dies berücksichtigen, sodass Schülerinnen und Schüler lernen können, Spielsituationen von unterschiedlicher Komplexität sportartübergreifend zu lösen. Dieser dreitägige Lehrgang soll aufzeigen, wie z. B. mit verminderten Mannschaftsstärken, kleineren Spielflächen und didaktisch-methodischen Regelanpassungen sowohl individual- als auch gruppentaktische Elemente beider Sportarten zugleich geschult werden können. Die erarbeiteten Grundlagen werden im Verlauf des Lehrgangs unter Hinzunahme sportartspezifischer Techniken zum jeweiligen Zielspiel weiterentwickelt.

103-904 (A): Sicher und kompetent im Schulskikurs unterrichten (8x)

Laufbahnmäßig ausgebildete Sportlehrkräfte an weiterführenden Schulen, die im Rahmen eines Schulskikurses für die sportliche Unterweisung in den Sportarten „Ski alpin“ oder „Snowboard“ eingesetzt werden, können im Rahmen dieses Tageslehrgangs ihre Kenntnisse und Fertigkeiten auffrischen und weiter vertiefen. Neben der methodischen Aufbereitung neuer Fahrtechniken mit schülergerechten Aufgabenstellungen und Übungen werden beispielhafte Impulse für die Unterrichtsgestaltung gegeben, um Kompetenzerwartungen und Inhalte des LehrplanPLUS im Rahmen des Sportlichen Handlungsfelds „Sich auf Eis und Schnee bewegen/Wintersport“ zielgerichtet umsetzen zu können. Neben der Vermittlung von Sicherheitsaspekten beim Unterrichten soll auch die Verbesserung des eigenen Fahrkönnens Teil der Tagesfortbildung sein.
Besondere Hinweise:
Die anfallenden Liftkosten sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu tragen.
Die Lehrgangsorte und Zeiten werden den Schulen rechtzeitig mitgeteilt. Erst dann kann eine Bewerbung erfolgen!
Für die Teilnahme mit Alpinski bewerben Sie sich unter 103-904-X1, mit Snowboard unter 103-904-X2.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS ist der Qualifikationsnachweis gemäß Punkt 4.4.2.1 der oben genannten KMBek unter Angabe der Lehrgangsnummer bis spätestens zum Anmeldeschluss per E-Mail, Fax oder Post zu senden an:
E-Mail: oder per Post: Bayerisches Landesamt für Schule, Landesstelle für den Schulsport – Referat 5.3, Stuttgarter Straße 1, 91710 Gunzenhausen.

103-905-01 (A): Sichtung im Sportklettern – ab Jgst. 5

Datum und Ort: 08.10.2022 in der DAV-Halle Kempten
Dieser eintägige Sichtungs- und ein einwöchiger Weiterbildungslehrgang dienen dazu, Sportlehrkräfte für die Leitung von Interessengruppen in Sportklettern im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts oder in der Oberstufe des Gymnasiums zu gewinnen und zu qualifizieren. Der erfolgreiche Abschluss des Sichtungslehrgangs berechtigt gemäß den Durchführungsbestimmungen zur Teilnahme am Weiterbildungslehrgang in Sportklettern (LG 103-905-02). Bei der Sichtung müssen zwei Kunstwand-Routen im Schwierigkeitsgrad VI+ im Vorstieg durchklettert werden; dabei werden die persönliche Klettertechnik sowie das Sicherungsverhalten überprüft.
Besondere Hinweise:
- Die Übergangsfrist für Inhaberinnen und Inhaber der DAV-Lizenz „Kletterbetreuer/-in“ endet mit Schuljahresbeginn 2023/2024 (siehe Merkblatt.)
- Die Teilnehmerzahl ist auf 21 begrenzt.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS müssen gesondert per E-Mail oder Post eingeschickt werden:
- Die Bestätigung der Schulleitung, dass die Lehrkraft über die Unterrichtsberechtigung im Fach Sport verfügt und darüber hinaus die Absicht und die Möglichkeit bestehen, der Sportlehrkraft eine Interessengruppe „Sportklettern" zu übertragen, sowie - eine kurze Beschreibung (mit Adresse, Telefon-Nr., Wandbeschreibung) des Ortes, der für die Interessengruppe „Sportklettern" vorgesehen ist. Die Nachweise sind bis spätestens zum Anmeldeschluss mit Hinweis auf die Lehrgangsnummer zu senden an: E-Mail: oder per Post: Bayerisches Landesamt für Schule, Landesstelle für den Schulsport – Referat 5.3, Stuttgarter Straße 1, 91710 Gunzenhausen.

103-905-02 (A): Weiterbildung im Sportklettern – ab Jgst. 5

Datum und Ort: 24.10.-28.10.2022, Unterkunft in der JUVA Kempten
Lehrkräfte, die an weiterführenden Schulen Sport unterrichten und einen Sichtungslehrgang in Sportklettern erfolgreich abgeschlossen haben, können zu diesem Weiterbildungslehrgang zugelassen werden. Dieser wird nach den Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus mit einer Eignungsfeststellung abgeschlossen. Der erfolgreich absolvierte Weiterbildungslehrgang berechtigt dazu, eine Interessengruppe in Sportklettern im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts bzw. in der Oberstufe des Gymnasiums zu übernehmen.
Besondere Hinweise:
Die Übergangsfrist für Inhaberinnen und Inhaber der DAV-Lizenz „Kletterbetreuer/-in“ endet mit Schuljahresbeginn 2023/2024 (siehe Merkblatt.)
Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 40 Euro für die Unterkunft erhoben. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt.

103-906 (GS/MS/FöS): Weiterbildung/Fresh Up Schwimmen Phase I + II (9x)

Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Regierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30 (vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk)
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: Grund- und Mittelschule, Förderschule (Jgst. 1 - 4)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Die Weiterbildung Schwimmen wird für jene hauptamtlichen bzw. hauptberuflichen Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und Förderschulen durchgeführt, die noch keine Qualifikation zur Erteilung des Schwimmunterrichts gemäß KMBek vom 1. April 1996 über die „Durchführung des Schwimmunterrichts an Schulen“ (KMWBI I 1996, S. 192) besitzen. Die Phase I der insgesamt zweiteiligen Weiterbildung behandelt in drei Tagen bzw. sechs Halbtagen die Inhalte des LehrplanPlus für die Grundschule im Schwimmen. Für die Erteilung des Schwimmunterrichts an Mittelschulen bzw. an Förderschulen (Jgst. 5 - 9) bedarf es zusätzlich der Teilnahme an der Weiterbildung in Schwimmen – Phase II.
Besondere Hinweise:
Interessierte Lehrkräfte (ausgenommen sind Förderlehrerinnen/Förderlehrer und Heilpädagogische Unterrichtshilfen) bewerben sich über das Fortbildungsportal FIBS. Voraussetzung für eine Bewerbung ist der Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens in Bronze. Ein Nachweis darüber ist der Bewerbung beizufügen.

Weiterbildung Schwimmen - Phase II und Fresh Up (vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk)
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Regierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: Mittelschule, Förderschule (Jgst. 5 - 9)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Dieser Reihenlehrgang schließt an fünf Nachmittagen bzw. zweieinhalb Tagen die zweiteilige Weiterbildung in Schwimmen für jene hauptamtlichen bzw. hauptberuflichen Lehrkräfte an Mittel- und Förderschulen ab, die noch keine Qualifikation zur Erteilung des Schwimmunterrichts gemäß KMBek vom 1. April 1996 zur „Durchführung von Schwimmunterricht an Schulen“ (KMWBI I 1996, S. 192) besitzen. Auch Lehrkräfte an Grundschulen können an der Phase II der Weiterbildung teilnehmen, sofern sie für den Einsatz im Schwimmunterricht an Mittel- und Förderschulen (Jgst. 5 - 9) vorgesehen sind.
Besondere Hinweise:
Die Lehrkraft muss bereits die Phase I absolviert haben. Die zugehörige Lehrgangsnummer von „Schwimmen Phase I“ ist bei der Bewerbung im Feld „Begründung“ in FIBS anzugeben.

103-907 (MS/FöS): Fit für den Sportunterricht der Mittelschule Phase I + II (8x)

Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Regierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30 (vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk) Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
oder Absolventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung
Schulart: Mittelschule, Förderschule (Jgst. 5 – 9)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Im Mittelpunkt der beiden einwöchigen Fortbildungslehrgänge (Phase I und II) stehen grundlegende Aspekte des Sportunterrichts an Mittelschulen und Förderschulen (Jgst. 5 - 9) insbesondere im Bereich Methodik und Didaktik sowie der Sicherheitserziehung und des Gesundheitsschutzes. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, die die zweite Lehramtsprüfung für das Lehramt an Mittelschulen erfolgreich abgeschlossen haben und keine Ausbildung und Prüfung im Fach Sport (als Unterrichtsfach oder im Rahmen der Didaktiken einer Fächergruppe der Hauptschule/Mittelschule) gemäß LPO I bzw. im musischen Wahlfach Sport nach VPO I nachweisen können, sowie an Absolventinnen und Absolventen der Zweitqualifizierung zum Erwerb der Lehramtsbefähigung für das Lehramt an Mittelschulen.
Besondere Hinweise:
Interessierte Lehrkräfte (ausgenommen sind Förderlehrerinnen/Förderlehrer und Heilpädagogische Unterrichtshilfen) bewerben sich über das Fortbildungsportal FIBS. Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS muss zu Lehrgangsbeginn ein Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE mit je 45 Minuten Dauer, nicht älter als drei Jahre) vorgelegt werden. Bitte bei allen Zusendungen die Lehrgangsnummer und den Titel des Lehrgangs angeben, da ansonsten keine Bearbeitung erfolgen kann.
Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 40 Euro für die Unterkunft erhoben.

Fit für den Sportunterricht der Mittelschule - Phase II (vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk)
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Regierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
oder Absolventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung
Schulart: Mittelschule, Förderschule (Jgst. 5 – 9)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Diese jeweils einwöchigen Fortbildungslehrgänge in Sport bauen auf den durchgeführten Lehrgängen der Phase I auf (Zulassungsvoraussetzung).
Besondere Hinweise:
Die Lehrkraft (ausgenommen sind Förderlehrerinnen/Förderlehrer und Heilpädagogische Unterrichtshilfen) muss bereits die Phase I absolviert haben. Die zugehörige Lehrgangsnummer von „Fit für den Sportunterricht in der Mittelschule Phase I“ ist bei der Bewerbung im Feld „Begründung“ in FIBS anzugeben.
Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 40 Euro für die Unterkunft erhoben.

103-908 (GS/FöS): Fit für den Sportunterricht der GS Phase I + II (12x)

Fit für den Sportunterricht der Grundschule - Phase I – vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Regierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport oder Absolventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung
Schulart: Grundschule, Förderschule (Jgst. 1 – 4)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Im Mittelpunkt der beiden einwöchigen Fortbildungslehrgänge (Phase I und II) stehen grundlegende Aspekte des Sportunterrichts an der Grundschule insbesondere im Bereich Methodik und Didaktik sowie der Sicherheitserziehung und des Gesundheitsschutzes. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, die die zweite Lehramtsprüfung für das Lehramt an Grundschulen erfolgreich abgeschlossen haben und damit über die Fakultas für das Fach Sport verfügen, aber keine Ausbildung und Prüfung im Fach Sport (als Unterrichtsfach oder im Rahmen der Didaktik der Grundschule) gemäß LPO I bzw. im musischen Wahlfach Sport nach VPO I nachweisen können, sowie an Absolventinnen und Absolventen der Zweitqualifizierung zum Erwerb der Lehramtsbefähigung für das Lehramt an Grundschulen. Ausgehend vom vielfältigen Angebot des LehrplanPLUS Sport werden damit die einzelnen Lernbereiche sowie die Vernetzungsmöglichkeiten praxisorientiert thematisiert.
Besondere Hinweise:
Interessierte Lehrkräfte (ausgenommen sind Förderlehrerinnen/Förderlehrer und Heilpädagogische Unterrichtshilfen) bewerben sich über das Fortbildungsportal FIBS. Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS muss zu Lehrgangsbeginn ein Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE mit je 45 Minuten Dauer, nicht älter als drei Jahre) vorgelegt werden. Bitte bei allen Zusendungen die Lehrgangsnummer und den Titel des Lehrgangs angeben, da ansonsten keine Bearbeitung erfolgen kann. Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 40 Euro für die Unterkunft erhoben.

Fit für den Sportunterricht der Grundschule - Phase II (vorrangig für Bewerberinnen und Bewerber aus dem jeweiligen Regierungsbezirk)
Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Regierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferent/-in der jeweiligen Bezirksregierung
Teilnehmer: je 30
Lehrgangsorte: Festlegung durch die jeweilige Bezirksregierung
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport oder Absolventinnen bzw. Absolventen der Zweitqualifizierung
Schulart: Grundschule, Förderschule (Jgst. 1 – 4)
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Diese jeweils einwöchigen Fortbildungslehrgänge in Sport bauen auf den durchgeführten Lehrgängen der Phase I auf (Zulassungsvoraussetzung).
Besondere Hinweise:
Die Lehrkraft (ausgenommen sind Förderlehrerinnen/Förderlehrer und Heilpädagogische Unterrichtshilfen) muss bereits die Phase I absolviert haben. Die zugehörige Lehrgangsnummer von „Fit für den Sportunterricht in der Mittelschule Phase I“ ist bei der Bewerbung im Feld „Begründung“ in FIBS anzugeben.
Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 40 Euro für die Unterkunft erhoben.

103-909 (A): New Dances: neue Tanzkombinationen kreativ gestalten – ab Jgst. 5

Datum: 04.10.2022 – 06.10.2022
Lehrgangsort: Bischofsgrün, Sportcamp Nordbayern
Mit einer Vielzahl neuer Tanzkombinationen soll dieser Lehrgang gleichermaßen weibliche und männliche Lehrkräfte mit unterschiedlichen tänzerischen Vorkenntnissen ansprechen. Die Inhalte der dreitägigen Fortbildung sind in Module gegliedert. Dadurch soll ein flexibler Einsatz der erarbeiteten Choreografien im Unterricht ermöglicht werden. Es werden verschiedene Kombinationsmöglichkeiten tänzerischer Bewegungselemente vor allem aus den Bereichen Hip Hop und Modern Dance vorgestellt, die je nach Interessen und individuellem Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler passgenau zusammengestellt werden können. Im Rahmen dieses Lehrgangs wird auch die Einbindung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt Lernen thematisiert.

103-910 (BS): Weiterbildungslehrgang Sport an der Berufsschule

Datum: 22.11.2022 – 01.12.2022
Teilnehmer: 30
Lehrgangsort: Waldkirchen
Zielgruppe: Lehrkräfte ohne Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: Berufsschule
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Dieser Lehrgang richtet sich an hauptamtliche bzw. hauptberufliche Lehrkräfte an beruflichen Schulen ausgenommen Fachakademien, Fachoberschulen, Berufsoberschulen und Wirtschaftsschulen, denen die erfolgreiche Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang in Sport für Lehrkräfte an Berufsschulen bescheinigt worden ist. Ebenso können sich Lehrkräfte zu dieser Weiterbildung melden, denen die erfolgreiche Teilnahme an dem Ausbildungsgang „Studienbegleitende Sportdidaktik für Wirtschaftspädagogen“ der Universität Bamberg bescheinigt worden ist. Ein Nachweis darüber sowie über eine Ausbildung in Erster Hilfe 9 UE – nicht älter als drei Jahre, müssen innerhalb des Anmeldezeitraums vorgelegt werden. Diese Nachweise sind bis spätestens zum Anmeldeschluss mit Hinweis auf die Lehrgangsnummer zu senden an: Bayerisches Landesamt für Schule, Landesstelle für den Schulsport, Referat 4.3, Stuttgarter Straße 1, 91710 Gunzenhausen. Lehrkräfte, die schulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge unterrichten, werden bevorzugt eingeladen. Die Weiterbildung erfolgt nach den Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst KWMBI I 2005 S. 409. Sie wird mit einer theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Die erfolgreich abgelegte Prüfung berechtigt zur Erteilung von Sportunterricht an Berufsschulen. Besonderer Hinweis: Es wird vom Teilnehmer ein anteiliger Beitrag von 90 € für die Unterkunft erhoben.

103-912 (A): Inklusion im Sportunterricht

Datum: 10.10.2022 – 14.10.2022
Lehrgangsort: Bischofsgrün, Sportcamp Nordbayern
Der Lehrgang richtet sich an Lehrkräfte, die im Bereich Inklusionssport erste Erfahrungen sammeln wollen, und an Lehrkräfte, die an Inklusionsschulen Sport gemeinsam für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung unterrichten. Der Lehrgang wird in Zusammenarbeit mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern e.V. (BVS) durchgeführt. Mit speziell ausgebildeten Referentinnen und Referenten werden Möglichkeiten aufgezeigt, das gemeinsame Sporttreiben von Schülerinnen und Schülern unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen vielseitig und erlebnisreich zu gestalten. Neben der bestmöglichen motorischen Förderung des Einzelnen steht die soziale und personale Integration beim Bewältigen motorisch akzentuierter Aufgaben im Mittelpunkt der Fortbildung. Umfangreiches Begleitmaterial soll die nachhaltige Umsetzung in der Praxis des Unterrichtsalltags unterstützen. Besondere Hinweise:
Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 40 Euro für die Unterkunft erhoben.
Fachberaterinnen und Fachberater oder Fachbetreuerinnen und Fachbetreuer sowie weitere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Schulsports werden bevorzugt zugelassen.

103-916 (GS/MS/FöS): Skikursleitungslehrgang

Datum: 11.12.2022 – 14.12.2022
Lehrgangsort: Grainau
Zielgruppe: Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und Förderschulen, die bereits eine Skikursgruppe übernehmen dürfen
Schulart: Grundschule, Mittelschule, Förderschule
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Der Lehrgang ist für hauptamtliche bzw. hauptberufliche Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und Förderschulen konzipiert, die einen Weiterbildungslehrgang in den Sportarten „Ski Alpin“ oder „Snowboard“ erfolgreich abgeschlossen haben oder eine andere gleichwertige Qualifikation vorlegen können. Die erfolgreiche Teilnahme am Skikursleitungslehrgang berechtigt zur Gesamtleitung eines Schulskikurses.
Besondere Hinweise:
Die anfallenden Liftkosten sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu tragen.
Es wird ein anteiliger Beitrag von 30 € für die Unterkunft erhoben.

103-917-01 (A): Sichtung und Weiterbildung Ski Alpin

Datum: Januar 2023
Lehrgangsort: Bad Hindelang
Zielgruppe: Lehrkräfte auch ohne Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: alle Schularten
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Voraussetzung die Teilnahme am Sichtungs- und Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“ ist ein solides Fahrkönnen. Anfänger/-innen und wenig Geübte können sich nicht für einen Sichtungslehrgang melden! Während der Sichtung am ersten Lehrgangstag wird eine praktische Eignungsfeststellung durchgeführt. Hierbei werden zwei Abfahrten mit jeweils einer situationsgemäßen Aufgabenstellung bewertet. Der erfolgreiche Abschluss der Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teilnahme am unmittelbar anschließenden einwöchigen Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“. Eine zusätzliche Anmeldung für den Weiterbildungslehrgang ist nicht nötig. Die Weiterbildungswoche wird nach den Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus mit einer Eignungsfeststellung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt dazu, eine Interessengruppe „Ski Alpin“ im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts zu übernehmen sowie eine Kursgruppe „Ski Alpin“ beim Schulskikurs zu leiten. Besondere Hinweise:
Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 50 Euro für die Unterkunft erhoben.
Die anfallenden Liftkosten sind von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer zu tragen.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS müssen der Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE, nicht älter als drei Jahre) sowie die schriftliche Bestätigung der Schulleitung (siehe Formblatt unter www.las.bayern.de, Schulsport, Lehrerfortbildung), dass die Bewerberin oder der Bewerber im Rahmen des Schulskikurses benötigt wird, gesondert per E-Mail, Fax oder Post eingereicht werden:
Die Nachweise sind bis spätestens zum Anmeldeschluss mit Hinweis auf die Lehrgangsnummer zu senden an: E-Mail: oder per Post: Bayerisches Landesamt für Schule, Landesstelle für den Schulsport – Referat 5.3, Stuttgarter Straße 1, 91710 Gunzenhausen.

103-917-02/03 (A): Sichtung und Weiterbildung Ski Alpin oder Snowboard

Datum: 22.01.2023 – 27.01.2023
Teilnehmer: 30
Lehrgangsort: Grainau
Zielgruppe: Lehrkräfte auch ohne Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: alle Schularten
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Voraussetzung für die Teilnahme an einem der Sichtungs- und Weiterbildungslehrgänge in den Sportarten „Ski Alpin“ oder „Snowboard“ ist ein solides Fahrkönnen. Anfänger/innen und wenig Geübte können sich nicht für einen Sichtungslehrgang melden! Während der Sichtung am ersten Lehrgangstag wird eine praktische Eignungsfeststellung durchgeführt. Hierbei werden zwei Abfahrten mit jeweils einer situationsgemäßen Aufgabenstellung bewertet. Der erfolgreiche Abschluss der Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teilnahme am unmittelbar anschließenden einwöchigen Weiterbildungslehrgang in der Sportart „Ski Alpin“ bzw. „Snowboard“. Eine zusätzliche Anmeldung für den Weiterbildungslehrgang ist nicht nötig. Die Weiterbildungswoche wird nach den Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus mit einer Eignungsfeststellung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt dazu, eine Interessengruppe „Ski Alpin“ bzw. „Snowboard“ im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts zu übernehmen sowie eine Kursgruppe „Ski Alpin“ bzw. „Snowboard“ beim Schulskikurs zu leiten.
Besondere Hinweise:
Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein anteiliger Beitrag von 50 Euro für die Unterkunft erhoben.
Die anfallenden Liftkosten sind von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer zu tragen.
Für die Teilnahme mit Alpinski bewerben Sie sich unter 101-917-02, mit Snowboard unter 101-917-03.
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS müssen der Nachweis einer Erste-Hilfe-Ausbildung (9 UE, nicht älter als drei Jahre) sowie die schriftliche Bestätigung der Schulleitung (siehe Formblatt unter www.las.bayern.de, Schulsport, Lehrerfortbildung), dass die Bewerberin oder der Bewerber im Rahmen des Schulskikurses benötigt wird, gesondert per E-Mail, Fax oder Post eingereicht werden:
Die Nachweise sind bis spätestens zum Anmeldeschluss mit Hinweis auf die Lehrgangsnummer zu senden an: E-Mail: oder per Post: Bayerisches Landesamt für Schule, Landesstelle für den Schulsport – Referat 5.3, Stuttgarter Straße 1, 91710 Gunzenhausen.

103-919 (GS/MS/FöS): Fachberatungsinfo 8x/Reg.

Datum: Wird den Schulen von der jeweiligen Bezirksregierung mitgeteilt.
Leitung: Sportreferat der jeweiligen Bezirksregierung
Lehrgangsorte: werden den Schulen rechtzeitig mitgeteilt
Zielgruppe: Fachberaterinnen/Fachberater Sport an Grund-, Mittel- und Förderschulen
Schulart: Grundschule, Mittelschule, Förderschule
Fach/Bereich: Sport
Die eintägige Veranstaltung informiert Fachberaterinnen und Fachberater an Grund- und Mittelschulen sowie Förderschulen über aktuelle Themen des Schulsports. Besonderer Hinweis: Feststehender Teilnehmerkreis

103-919-08 (GS/MS/FöS): Schulung neuer Fachberatungen

Datum: 04. - 06.10.2022 oder 05.- 07.10.2022
Leitung: Landesstelle für den Schulsport
Lehrgangsort: Oberhaching
Zielgruppe: Feststehender Teilnehmerkreis
Schulart: Grundschule, Mittelschule, Förderschule
Fach/Bereich: Sport
Die Veranstaltung dient der Schulung und Information neu ernannter Fachberaterinnen und Fachberater an Grund-, Mittel- und Förderschulen. Thematisiert werden aktuelle Fragen des Schulsports und Hinweise zur Sicherheitserziehung sowie zur Fort- und Weiterbildung von Sportlehrkräften. Kriterien guten Sportunterrichts und zur Lernstandsentwicklung im Fach Sport sind weitere Schwerpunkte des Lehrgangs.
Besonderer Hinweis: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden von den Regierungen benannt. Eine Bewerbung ist anschließend über FIBS erforderlich.

103-920: Volleyball ab Jgst. 8 und in der gymnasialen Oberstufe (Ersatztermin)

28.-30.09.2022 im Sportcamp Nordbayern in Bischofsgrün
Volleyball erfreut sich sowohl im Schul- als auch im Freizeitbereich nach wie vor großer Beliebtheit. Im Rahmen der Fortbildung wird die methodische Erarbeitung weiterführender technischer und taktischer Elemente aus den Grundtechniken dieser Sportart thematisiert und erprobt. Bei der Gestaltung des Lehrgangsprogramms werden etwaige pandemiebedingte Unterrichtsbedingungen im Präsenzunterricht berücksichtigt, um einen flexiblen, an ggf. vorgegebene Infektionsschutzmaßnahmen angepassten Einsatz der Inhalte zu ermöglichen.

103-922 (A): Sport macht stark – ich, du, wir. Erlebnispädagogik im Sportunterricht

Datum: 04. – 06.10.2022
Lehrgangsort: Oberhaching
Die Auswirkungen der Coronapandemie haben der Gesellschaft u.a. die Bedeutung der Entwicklung der Sozialkompetenz von Kindern und Jugendlichen vor Augen geführt. Dieser Lehrgang unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung des Bereichs „Gemeinschaft erleben“ aus dem Förderprogramm „gemeinsam.Brücken.bauen“ der Bayerischen Staatsregierung und zeigt anhand der Erlebnispädagogik mit ihren besonders hilfreichen Ansatzpunkten zur Entwicklung der Sozialkompetenz Möglichkeiten eines schulischen Förderangebots im Rahmen des Schulsports praxisnah auf.

103-926-01/02 (A): Coole Moves mit Ball und Musik – ab Jgst. 5 – Blended Learning

Datum: 09.11.2022 – 10.11.2022
Teilnehmer: 30
Lehrgangsort: 103-926-01 Oberhaching (Präsenzkurs) und 103-926-02 eSession am 16.11.2022 (Online-Kurs)
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: alle Schularten
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Der Lehrgang präsentiert in zwei Teilen leicht umsetzbare Unterrichtskonzepte für den Sportunterricht u. A. zur Rhythmusschulung ab Jahrgangsstufe 5 und nimmt damit die Kompetenzerwartung des LehrplanPLUS auf, Bewegungen der Fitnessgymnastik mit choreographischen Elementen zu kombinieren. Im Mittelpunkt des Lehrgangs steht neben der Erweiterung der eigenen rhythmisierten Bewegungsmöglichkeiten und der Arbeit an Vermittlungsmethoden die Frage, wie Schülerinnen und Schüler für dieses sportliche Handlungsfeld begeistert werden können. Im zweitägigen Präsenzkurs (Teil 1) entstehen aus einfachen Grundformen der Sportspiele und Elementen der Fitnessgymnastik Bewegungskombinationen mit und ohne Geräten. Daraus entwickeln sich schrittweise einfache Kunststücke und erste Choreographien. Diese werden im darauffolgenden zweiten Teil (Online-Kurs) unter besonderer Berücksichtigung motivierender Tanzformen weiter ausgebaut. Besondere Hinweise: Der Lehrgang richtet sich insbesondere auch an männliche Sportlehrkräfte.

103-928-01+02 (FöS): Vorbereitungslehrgang Sport für Heilpädagogische Förderlehrerinnen und Heilpädagogische Förderlehrer (HFL)

Datum: 25.09.- 30.09.2022 (Vorbereitungslehrgang I)
17.10.-21.10.2022 oder 21.11.-25.11.22 (Vorbereitungslehrgang II)
Lehrgangsort: Oberhaching
Zielgruppe: Heilpädgogische Förderlehrerinnen und Heilpädagogische Förderlehrer; Feststehender Kreis von Teilnehmerinnen und Teilnehmern
Schulart: Förderschule
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Um zusätzliche Lehrkräfte zur Erteilung von Sportunterricht (ausgenommen das sportliche Handlungsfeld Schwimmen) in der Grundschulstufe an Förderschulen zu gewinnen, wird gem. KMBek vom 11.08.2021 (BayMBl. 2021 Nr. 594) in den Jahren 2021 bis 2022 ein berufsbegleitender Lehrgang im Fach Sport durchgeführt. Der Lehrgang (4 x 1 Woche) besteht aus einem Vorbereitungslehrgang (insgesamt 10 Tage), der mit sportpraktischen Demonstrationsprüfungen abschließt, sowie aus einem Weiterbildungslehrgang (insgesamt 10 Tage), der mit einer Prüfungslehrprobe und einer mündlichen Prüfung zur Fachtheorie abschließt. Das Angebot richtet sich vor allem an sportinteressierte Heilpädagogische Förderlehrerinnen und Heilpädagogische Förderlehrer. Die Bewerberinnen und Bewerber sollten über solide Vorerfahrungen in den sportlichen Handlungsfeldern der Grundschulstufe an Förderschulen verfügen, sich mindestens drei Jahre lang im Dienst an Förderschulen bewährt haben und in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis stehen.
Im Mittelpunkt des Lehrgangs stehen die Didaktik und Methodik zur Umsetzung der Lehrplaninhalte des LehrplanPlus im Fach Sport der Förderschulen in der Grundschulstufe einschließlich der Sicherheitserziehung und des Gesundheitsschutzes. Ausgenommen hiervon ist das sportliche Handlungsfeld Schwimmen, für das eine zusätzliche Weiterbildung erforderlich ist. Zum Weiterbildungslehrgang kann nur zugelassen werden, wer am Vorbereitungslehrgang mit Erfolg teilgenommen hat. Der Lehrgang umfasst in enger Verzahnung Theorie und Praxis. Nach dem Vorbereitungslehrgang sind im Eigenstudium als Vorbereitung auf den Weiterbildungslehrgang theoretische Kenntnisse zu erwerben bzw. zu vertiefen.
Besondere Hinweise:
Zusätzlich zur Bewerbung in FIBS müssen gesondert per E-Mail, Fax oder Post eingeschickt werden:
- der Nachweis einer Ausbildung in Erster Hilfe – mind. 9 Unterrichtseinheiten und nicht älter als drei Jahre; - der Nachweis des Deutschen Sportabzeichens in Bronze – nicht älter als drei Jahre; sofern deren Erbringung aufgrund der Corona-Pandemie zur Anmeldefrist nicht möglich ist, sind die Nachweise spätestens bis zu Beginn des Weiterbildungslehrgangs nachzureichen; - die formlose Verpflichtungserklärung über die Teilnahme an den beiden Vorbereitungslehrgängen sowie den beiden Weiterbildungslehrgängen im von Zeitraum Februar bis vrsl. Juli 2022; - die schriftliche, formlose Bestätigung der Schulleitung, dass die Bewerberin/der Bewerber im Rahmen des Sportunterrichts an der Förderschule benötigt wird; - ein Lebenslauf mit Angaben zur beruflichen Ausbildung und bisherigen beruflichen Verwendung;

Diese Nachweise sind bis spätestens zum Anmeldeschluss mit Hinweis auf die Lehrgangsnummer zu senden an: E-Mail: oder per Post: Bayerisches Landesamt für Schule, Landesstelle für den Schulsport – Referat 5.3, Stuttgarter Straße 1, 91710 Gunzenhausen.

eSession|sportiv: Gemeinschaft erleben im Sportunterricht ab Jgst. 1 103-931-xx (A)

Teilnehmer: 100
Lehrgangsort: online
Zielgruppe: Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport
Schulart: alle weiterführenden Schularten
Fach/Bereich: Sport
Anmeldeschluss: siehe FIBS
Diese eSession|sportiv unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung der Säule „Gemeinschaft erleben“ (Sozialkompetenzförderung) aus dem Programm „gemeinsam.Brücken.bauen“ über alle Altersstufen hinweg. Sie kann wichtige Impulse geben, wie soziale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler weiter gefördert und zielgerichtet entwickelt werden können. Insbesondere sollen Anregungen gegeben werden, wie mit Hilfe im Unterricht flexibel einsetzbarer erlebnispädagogischer Elemente gruppendynamische Prozesse in Gang gesetzt und begleitet werden können.

Seitenspalte

Kontakt

Achim Buchwald
Referatsleitung
Referat 5.3 Lehrerfortbildung

Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 340
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 349
E-Mail: bitte klicken

Sonya Pönitsch
stellv. Referatsleitung
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 341
E-Mail: bitte klicken

Melanie Dernerth
Sekretariat Lehrerfortbildung
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 345
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 349
E-Mail: bitte klicken

Carmen Glaser-Holzer
Sekretariat Lehrerfortbildung
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 346
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 349
E-Mail:

Bayerisches Landesamt für Schule
Stuttgarter Str. 1
91710 Gunzenhausen

Anmeldung über FIBS

Die Anmeldung erfolgt über https://fibs.alp.dillingen.de/

Download der Lehrgangsunterlagen

Die Lehrgangsunterlagen (Programme, Reisekostenformulare, Bestellvordruck für Zugtickets) können mit der jeweiligen Lehrgangsnummer und dem im Einladungsschreiben mitgeteilten Passwort heruntergeladen werden. Insbesondere die Lehrgangsprogramme sollten kurz vor Lehrgangsbeginn noch einmal auf ihre Aktualität und evtl. Änderungen überprüft werden.