LAS > Landesstelle für den Schulsport > Wettbewerbe

Inhaltsspalte

Wettbewerbe

Die breite Palette der Schulsportwettbewerbe

Mit knapp 50 Schulsportwettbewerben hat Bayern im bundesweiten Vergleich das umfangreichste Angebot. Es umfasst sowohl traditionelle Schulsportarten als auch Trendsportarten und neue sportliche Ausdrucksformen. Attraktive Spiel- und Sportfeste, spielerische Grundschulwettbewerbe, behindertengerechte Mehrkämpfe und die Bundesjugendspiele runden die Angebotspalette ab.

Um die Gemeinschaft zu fördern werden alle Wettbewerbe als Mannschaftswettbewerbe ausgetragen. Diese richten sich an leistungssportlich wie breitensportlich orientierte Schülerinnen und Schüler und bieten ein vielfältiges Angebot von der Kreisebene über die Landes- bis hin zur Bundesebene.

Die Teilnahme von ca. 100.000 Jungen und Mädchen an den bayerischen Schulsportwettbewerben pro Schuljahr ist nicht nur ein deutliches Zeichen für die Sportbegeisterung der Schülerinnen und Schüler, sondern insbesondere auch für die Bereitschaft der Lehrkräfte, sich über ihre vielfältigen unterrichtlichen Verpflichtungen hinaus für die Kinder und Jugendlichen zusätzlich zu engagieren. Der bundesweite Schulsportwettbewerb Jugend trainiert für Olympia & Paralympics, an dem auch zahlreiche Olympioniken aus dem Freistaat in ihrer Schullaufbahn teilgenommen haben - wie z.B. Viktoria Rebensburg, Felix Neureuther oder Felix Loch - ist ein einzigartiges Erlebnis für Schülerinnen und Schüler.

Der Rhein-Main-Donau-Schulcup und der Internationale Bodenseeschulcup sind länderübergreifende Vergleichswettkämpfe in den Sportarten Gerätturnen und Schwimmen sowie Handball und Leichtathletik.

Die Vorbereitung und Organisation der Schulsportehrung, bei der die besten bayerischen Schulsportmannschaften durch die bayerische Kultusministerin im feierlichen Ambiente des Kaisersaals in München geehrt werden, sowie die Organisation und Durchführung des bayerischen Lehrermarathons als Team-Event für die bayerischen Lehrkräfte gehören ebenfalls ins Portfolio des Referats.

Jugend trainiert für Olympia und Paralympics: Rückblick Winterfinale

Beim Bundesfinale von ,Jugend trainiert für Olympia & Paralympics‘ traten herausragende Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland an, um in den Disziplinen Ski alpin, Skilanglauf und Skispringen die besten Schulmannschaften Deutschlands zu küren. Die bayerischen Schulteams durften sich nach spannenden Wettkämpfen über acht Bundes- und Vizebundessiege freuen.

In Vertretung der bayerischen Kultusministerin eröffnete Amtschef Martin Wunsch das Bundesfinale in der Alpspitzhalle in Nesselwang und betonte: „Die Schulsport-Wettbewerbe sind ein wichtiger Baustein bei der Nachwuchsförderung im Leistungssport und eine tolle Bereicherung für unser ganzheitliches Bildungsangebot. Der Freistaat Bayern fördert sie daher umfassend und aus gutem Grund. Ich danke allen ehrenamtlich Engagierten, die alles daransetzen, dass auch das elfte Bundes-Winterfinale eine großartige Veranstaltung wird!“

Und das war es dann auch – trotz der herausfordernden Umständen aufgrund des schneearmen Winters und dank der Unterstützung durch die Nachbargemeinden konnten die Wettkämpfe ausgetragen werden. Die Alpinen legten am Montag mit dem Race Cross am Oberjoch vor, und am Dienstag nach dem Parallelslalom standen die ersten bayerischen Bundessieger schon fest: das Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen bei den Mädchen und das Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf bei den Jungen. Im Skilanglauf kam dann am Mittwoch in der WK IV Mixed ein weiterer Bundessieg für Bayern und das Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium aus Oberstdorf hinzu. Die bayerischen “Mini-Adler” flogen mit dem Regionalteam Bayern Ost auf den zweiten Platz.

Alle Platzierungen der bayerischen Schulen auf einen Blick:
Ski alpin
Ski alpin Wettkampfklasse IV – Jungen:
Gertud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf: 1. Platz
Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen: 2. Platz
Isar-Gymnasium München: 5. Platz
Ski alpin Wettkampfklasse IV – Mädchen:
Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen: 1. Platz
Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf: 2. Platz
Erzbischöfliches St.-Ursula-Gymnasium Schloss Hohenburg Lenggries: 4. Platz
Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim: 5. Platz

Skilanglauf
Skilanglauf Wettkampfklasse III – Jungen:
Staatliches Landschulheim Marquartstein: 2. Platz
Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen: 4. Platz
Skilanglauf Wettkampfklasse III – Mädchen:
Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf: 2. Platz
Erzbischöfliches St.-Ursula-Gymnasium Schloss Hohenburg Lenggries: 6. Platz
Skilanglauf Wettkampfklasse IV – mixed:
Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf: 1. Platz
Staatliches Landschulheim Marquartstein: 5. Platz

Skisprung
Skisprung Wettkampfklasse IV – mixed:
Regionalteam Bayern OST: 2. Platz
Regionalteam Bayern WEST: 5. Platz

Besonderer Dank an Marktgemeinde und Skiklub Nesselwang

Der Dank des Amtschefs richtete sich insbesondere an die Marktgemeinde und den Skiklub Nesselwang, die die Wettkämpfe bereits zum elften Mal ausgerichtet haben. Sein Dank ging auch an die Deutsche Schulsportstiftung als Veranstalter des Bundeswettbewerbs sowie den Deutschen und Bayerischen Skiverband, die Deutsche Behindertensportjugend, Special Olympics Deutschland und die Sponsoren des Bundeswettbewerbs für die Unterstützung der diesjährigen Veranstaltung. Insgesamt waren rund 600 deutsche Ski-Nachwuchstalente bei den Wettkämpfen am Start. Das Winterfinale des Bundeswettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ fand bereits zum 15. Mal in Bayern statt.

Auf der Piste, an der Loipe sowie bei den Abendveranstaltungen in der Alpspitzhalle waren auch aktuelle und ehemalige Spitzensportlerinnen und -sportler dabei, darunter die Olympiamedaillengewinner Tobias Angerer, Michael Greis und Kathi Wilhelm sowie die aktuellen DSV-Athletinnen Andreas Filser und Johanna Holzmann. Holzmann war als Schülerin mit dem Gertrud-von-Le-Fort Gymnasium selbst beim Jugend trainiert für Olympia-Bundesfinale am Start und konnte sich durch viel Fleiß und hartes Training den Traum von der Olympiateilnahme erfüllen. Die mehrfache Paralympics-Gewinnerin Anna Schaffelhuber, Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger und Skirennläufer Sebastian Holzmann schickten den Schülerinnen und Schülern ihre Grüße per Videobotschaft.

Weitere Bilder und Berichte gibt es unter https://www.jugendtrainiert.com/

Fotos: DSSS/sampics

Seitenspalte

Kontakt

Thomas Glatzeder
Referatsleitung
Referat 5.4 Schulsportwettbewerbe
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 330
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 339
E-Mail:

Markus Meyer
stellv. Referatsleitung
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 331
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 339
E-Mail:

Anja Bauer
Sekretariat Schulsportwettbewerbe
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 335
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 339
E-Mail:

Carmen Glaser-Holzer
Sekretariat Schulsportwettbewerbe
Tel.: 0 98 31 / 68 6 - 336
Fax: 0 98 31 / 68 6 - 324
E-Mail:

Bayerisches Landesamt für Schule
Stuttgarter Str. 1
91710 Gunzenhausen

Ausschreibung (Broschüre)

Alle wichtigen Informationen zu den Schulsportwettbewerben in Bayern im Schuljahr 2023/24 sind in der Online-Broschüre zu finden:
- www.laspo.de/broschuere

Meldeportal

Die Anmeldung zu den Schulsportwettbewerben erfolgt über das Meldeportal:

Schulsportehrung 2023: Mit Leidenschaft gemeinsam zum Erfolg

Im Rahmen der Schulsportehrung gratulierte der damalige Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo 16 bayerischen Schulmannschaften zu ihren Erfolgen auf nationaler Ebene und zeichnete acht Persönlichkeiten aus der Schulsportfamilie für ihr herausragendes Engagement mit der Schulsport-Verdienstmedaille aus. Mehr…

Downloads